Anmelden
DE

S-green.

Nachhaltigkeit auf den Punkt.

S-green.

Nachhaltigkeit auf den Punkt.

Die Sparkasse steht für eine nach­haltige Ent­wicklung zum Wohle der Region. Erfahren Sie hier, wie viel­fältig und nach­haltig sie sich engagiert: für das Gemein­wohl, die Region und die Menschen, die hier leben.

Aktuelles & Projekte

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist unter­nehmerisch sinnvoll, öko­logisch zu denken. Es ist sozial ver­ant­wort­lich, natürliche Lebens­grund­lagen zu schützen. Die Sparkasse unter­stützt viele nach­haltige Projekte in ihrem Geschäfts­gebiet. Stell­ver­tretend für das umfassende Engage­ment stellen wir eine Auswahl auf dieser Seite vor.

Helmut Becker

Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Offenburg/Ortenau

Baumpaten gesucht!

Aktionszeitraum: 07.06. – 31.07.2021

Der Forstbetrieb der Stadt Oppenau braucht dringend grünen Nachwuchs, um seinem Wald wieder auf die Beine zu helfen. Die Sparkasse Offenburg/Ortenau fördert diese wichtige Maßnahme mit 1.000 jungen Bäumen. Für jeden dieser Bäume wird eine Patenschaft mit eigener Urkunde vergeben und natürlich auch das Besuchsrecht für das junge Grün! Als Kundin/Kunde haben Sie bei Abschluss eines Fonds Selektion Nachhaltigkeit* jetzt die Möglichkeit einer offiziellen Baumpatenschaft.

* Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten.

E-Mobil? Na klar!

Eine Kooperation von Sparkasse und Graf Hardenberg GmbH & Co. KG

Wir setzen Sie unter Strom! Sichern Sie sich als Sparkassen-Privatkunde die flotten Flitzer aus den exklusiven Angeboten der Graf Hardenberg GmbH & Co. KG.

Bildungsprogramm mit Biss

Gemüseanbau-Projekt für Kitas und Schulen

Sie säen, sie pflanzen und sie pflegen buntes Gemüse und probieren es direkt nach der Ernte. Ob im Klassen­raum oder auf dem eigenen Acker: Innerhalb des Bildungs­programms Gemüse­Ackerdemie bauen Kinder und Jugend­liche ihr eigenes Gemüse in Kitas und Schulen an. Dabei erleben sie, wo unsere Lebens­mittel herkommen und wie diese wachsen. Die Sparkasse fördert dieses Projekt in ihrem Geschäftsgebiet.

Schulwettbewerb „Energiesparmeister“

Die Sparkassen-Finanz­gruppe unter­stützt die gemeinsame Aktion des Bundes­umwelt­ministeriums und der “co2online gemein­nützige GmbH“ und honoriert außer­ge­wöhnliche Ansätze rund um die Themen Klima­schutz und Energie­effizienz in Schulen.   

Entdecken, Staunen, Verstehen.

Kinder erforschen spielerisch den Wald.

Das WaldMobil ermöglicht Wald- und Umweltpädagogik direkt vor Ort. Kitagruppen und Schul­klassen können das WaldMobil für Aktivitäten in der Natur buchen. Mit dabei sind Materialien für Spiele sowie die Ausstattung für Experimente und erlebnis­pädagogische Programme. So macht Lernen und Verstehen Spaß! Die Sparkasse Offenburg/Ortenau fördert das Angebot „WaldMobil“ und ermöglicht jährlich 20 Grund­schul­klassen einen spannenden und lehrreichen Tag!

Gemeinwohl vielfältig fördern

Mit der Sparkassenstiftung Offenburg/Ortenau und der Regional­stiftung hat sich die Sparkasse Offenburg/Ortenau die Förderung des Gemeinwohls und der Region zum Ziel gesetzt.

Mit Sponsoring und Spenden unterstützt die Sparkasse Offenburg/Ortenau viele Vereine sowie soziale und karitative Einrichtungen in der Region.

Nachhaltige Produkte

Nachhaltig finanzieren

Selbstverständlich achten wir auch bei unseren Produkten auf eine nachhaltige Auswahl. Die Sparkasse Offenburg/Ortenau trägt seit vielen Jahren stolz den Titel PremiumPartner Förder­beratung der Landesbank Baden-Württemberg für den erfolg­reichen Einsatz von Fördermitteln im gewerblichen wie auch im privaten Kundengeschäft.

Die Sparkasse berät Sie zu folgenden Fördermaßnahmen: 

Nachhaltig investieren

Im Bereich Wertpapiere geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, in nachhaltige Anlage­lösungen zu investieren. Zudem wurde ein selbst gemanagter Fonds der Sparkasse Offenburg/Ortenau entwickelt.

Verantwortung

In der jährlichen Entsprechens­erklärung des Deutschen Nachhaltig­keits­kodex (DNK) berichtet die Sparkasse verbindlich und transparent über ihre nicht­finanziellen und nach­haltigen Unternehmens­leistungen.

Sparkassen-Selbstverpflichtung

Die Sparkasse Offenburg/Ortenau will bis 2035 CO2-neutral sein.

Mit einer „Selbst­verpflichtung für Klima­schutz und nach­haltiges Wirtschaften“ unter­stützt die Sparkasse Offenburg/Ortenau die Ziele des Pariser Klima­schutz­abkommens.

Eine gute Balance aus öko­logischer, sozialer und unter­nehmerischer Nach­haltig­keit passt sehr gut zur Sparkasse und kann vor Ort viel bewirken. Mit der gerade unter­zeichneten Selbst­verpflichtung gehen wir mit unseren Aktivitäten noch einen weiteren Schritt für mehr Nachhaltigkeit.

Nachhaltigkeitsrat

Um nachhaltige Maßnahmen und Ziele kontinuierlich weiter­zu­entwickeln und voran­zu­treiben, hat die Sparkasse Offenburg/Ortenau einen Nachhaltig­keits­rat mit Beteiligung des Vorstands­­vorsitzenden Helmut Becker und Vertretern aus ver­schiedenen Abteilungen gegründet.   

Logo unbehindert miteinander

Die Aktion „unbehindert miteinander“ bescheinigte zahl­reichen Geschäfts­­­stellen ein baulich einwand­­freies Konzept, das Menschen mit Behinderung einen leichten Zugang zu den wichtigsten Räumlich­­keiten ermöglicht.

Ökologie & Mobilität

Ökologisches Gebäudemanagement

Lange bevor es zu einem Muss oder Trend wurde, hat die Sparkasse Offenburg/Ortenau auf umweltbewusstes Bauen geachtet. So zum Beispiel bei der SparkassenZentrale in Offenburg, die im Jahr 2001 entstand:

  • Eine Regenwasserzisterne versorgt das gesamte Gebäude mit Brauchwasser, zum Beispiel für die Toilettenspülungen, und schont somit Trinkwasservorräte.
  • Die Solaranlage auf dem Dach erzeugt warmes Wasser und Wärme.
  • Auf eine Klimaanlage wurde verzichtet, stattdessen funktioniert die Lüftung über Passiv-Erdwärmetauscher. Im Sommer kühlt sich die Luft in dem Erdkanal ab, im Winter erwärmt sie sich dort.

Derzeit laufen die Planungen für einen Sparkassen-Neubau in Ettenheim. Fest steht bereits heute: Die neue Geschäftsstelle soll in einer nachhaltigen Holzbauweise entstehen.

Zertifizierter Fahrrad­freundlicher Arbeitgeber

Die Sparkasse Offenburg/Ortenau hat das EU-weite Siegel „Zertifizierter Fahrrad­freundlicher Arbeit­geber“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) erhalten.

Eine Initiative der EU und des ADFC.

Umwelt entlasten, Bewegung fördern.

Ein Mal mit dem Fahrrad um die Welt!

Seit 2005 sind die Mitarbeiter der Sparkasse Offenburg/Ortenau Teil der jährlichen Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. 2020 konnte mit insgesamt 40.787 gefahrenen Kilometern ein neuer Rekord erzielt werden. So kommt mehr Bewegung in den Alltag der Teilnehmer und die Umwelt wird durch eine geringere Autonutzung geschont. Die mit dem Rad gefahrenen Kilometer entsprechen im Jahr 2020 einem ersparten CO2-Ausstoß von 7.570 kg.

 Cookie Branding
i